Mittwoch, 29. Juli 2015

Fortschritte der Praxisarbeit zur BÜSA-Lehranlage WSSB HS/HL 64b

Als letzter Schritt der praktischen Arbeiten wurden der Transport und die Montage der Anlage ins Lehrstellwerk Zittau Süd erfolgreich durchgeführt.
Zur Erleichterung des Transportes wurde die Anlage soweit wie möglich zerlegt. Dementsprechend wurden die Gleichrichter und die Steckrelais entfernt.


Nach Ausladen aller Teile wurde das Gestell im Stellwerk montiert. Auch das Andreaskreuz wurde an der Wand befestigt und das Verbindungskabel im Kanal der Seilzugleitungen verlegt.


Als letztes Teil wurde der Antrieb in das Stellwerk verbracht, an diesem der Schrankenbaum mit Beleuchtung montiert und das Verbindungskabel ebenfalls verlegt.


Abschließend wurden alle demontierten Teile wieder angebracht und angeschlossen.


Schließlich wurde die Inbetriebnahme durchgeführt: Die Funktion der Anlage konnte unter den gegebenen Bedingungen hergestellt werden. Letzte Feineinstellungen werden in Kürze vorgenommen. Am 1. und 2. August erfolgt ein Dauertest während der öffentlichen Präsentation der Anlage im Rahmen der Historik Mobil.
 

Als Bearbeiterin der Belegarbeit und Projektleiterin danke ich den beteiligten Kollegen der DB Netz AG, Bereich Friedrichstadt und den Mitarbeitern der Hochschule für ihre großartige Unterstützung.

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten