Donnerstag, 29. Januar 2015

Besichtigung des Schilderwerk Beutha

Nachdem der Signalflügel für das Formsignal geschweißt wurde (unser Eintrag vom 23. Januar), stellte sich die Frage, ob dieser wieder emailliert werden könnte.

Ein Besuch im Schilderwerk Beutha gab darüber Klarheit. Das 1953 gegründete Schilderwerk stellt in Stollberg, OT Beutha (Sachsen) bis heute Emailleschilder unter anderen für die Eisenbahn her. Heutiger Kunde ist so unter anderem das Signalwerk Wuppertal.

Leider kann auf Basis unseres Signalflügels keine Gewähr gegeben werden, dass nach erneuter Beschichtung mit Emaille ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt wird. Während dem Beschichtungsprozess wird das Material stark erhitzt und es könnte bei derart nachbearbeiteten und gealterten Blechteilen Formänderungen auftreten.

Da im Schilderwerk nach wie vor Formsignalflügel dieser Art hergestellt werden, besteht die Möglichkeit, einen neu-emaillierten Flügel zu erhalten. Die Kollegen im Schilderwerk haben uns hierfür ihre Unterstützung angeboten.

Der Kontakt ist hergestellt und einige Signalflügel befinden sich auch ganz aktuell in der Fertigung.
Nach Zustimmung der Geschäftsleitung kann für Lehrzwecke sogar der Fertigungsprozess im Detail dokumentiert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten