Freitag, 27. November 2015

Gleisfreimeldeanlage für die Modellbahnanlage im LST-Labor aufgebaut

Die Modellbahnanlage des LST Labors ist um einen Bestandteil reicher geworden: Eine Gleisfreimeldeanlage detektiert nun, ob sich Achsen in einem isolierten Streckenabschnitt befinden. Damit ist es möglich die Modellbahngleise lückenlos auf frei sein oder Züge und abgestellte Wagen
zu prüfen.


Die angefertigte Platine zeigt zum einen besetzte Gleisabschnitte über eine schematische Darstellung mit roten LEDs (vergleichbar mit der Darstellungsweise von Gleisbildstellwerken) an und gibt zum anderen für jeden Isolierabschnitt ein auswertbares Signal für eine SPS Steuerung aus.


Insgesamt können mit der Einrichtung 24 Gleisabschnitte überwacht werden. Da für den aktuellen Gleisplan der Modellbahnanlage jedoch nur 22 Abschnitte benötigt werden, bestehen sogar noch Reserven für kleinere Erweiterungen der Modellbahn.

Keine Kommentare:

Kommentar posten