Freitag, 7. Juli 2017

Zwei Modulplatten zu elektrischen Schlüsselsperren erstellt

Bei der Grundlagenausbildung zur Leit- und Sicherungstechnik spielt das Thema Schlüsselabhängigkeit nach wie vor eine sehr wichtige Rolle.

Um die verschiedenen technischen Abhängigkeiten besser verdeutlichen zu können, entsteht derweil ein Praktikumversuch, welcher das Thema näher durchleuchtet.

Hierfür wurden zunächst zwei Modulplatten zur Ansteuerung von je einer elektrischen Schlüsselsperre erstellt.

Beide Schlüsselsperren in Abhängigkeit.
Zustand: Einer der beiden Schlüssel entnehmbar.


Beide Schlüsselsperren in Abhängigkeit.
Zustand: Linker Schlüssel freigeschlossen, rechter Schlüssel verschlossen.

Durch die Modulplatten kann z.B. die Schlüsselfreigabe für die Umstellung einer ortsbedienten Weiche praxisnah nachgestellt werden. Dabei kann man den Anschluss der Schlüsselsperren an verschiedene Stellwerksbauformen, vom mechanischen Stellwerk bis hin zum elektronischen Stellwerk, realisieren.

Schlüsselsperre freigeschlossen und
Schutzabdeckung entfernt.


In Kürze soll der Laborversuch durch einen Tischaufbau mit einem Hebelbankschloss und einem doppelten Riegelhandschloss erweitert werden.

Wir danken der Fa. Matthausch Elektrotechnik für den fachgerechten Aufbau der beiden Modulplatten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten