Montag, 14. Dezember 2015

Laborpraktikum Fahrzeugsensor erfolgreich in die Lehrveranstaltung eingebunden

In den Jahren 2006 und 2007 entstand im Rahmen von studentischen Arbeiten an der Hochschule Zittau/Görlitz ein Laborpraktikum zum Thema Fahrzeugsensor als Gleisschaltmittel. Das Praktikum basiert auf der technischen Einrichtung eines Bahnübergangsbelegtmelders der Firma Scheidt und Bachmann (BÜBM II). Die induktiven Sensoren im Gleis bestehen aus modellhaften Nachbildungen der im Original verbauten Fahrzeugsensoren vom Typ FSSB 60/80.


Nach der Verwendung als technische Grundlage für mehrere Diplomarbeiten und dem Einsatz als Demonstrationsmodell zur Ausbildung von Studierenden in den folgenden Jahren war die Einrichtung über längere Zeit auf Grund eines technischen Defektes nicht einsetzbar.


Unter den Anforderungen der sich mittlerweile weiterentwickelten Lehrveranstaltung Grundlagen der Leit- und Sicherungstechnik sollte die Anlage erneut als Praktikumseinrichtung eingesetzt werden.
Nach einer grundhaften Instandsetzung und Modifikationen wurde am 14.12.2015 der erste Praktikumsbetrieb wieder aufgenommen.


Wir freuen uns, dass das Laborpraktikum von nun an das Lehrveranstaltungsmodul Gleisschaltmittel durch praxisnahe Inhalte ergänzt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten